Neues vom Vorstand

Liebe Mitglieder,

das neue Jahrzehnt hat begonnen und im Vereinsleben gibt es Neuig-keiten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Nach vielen Jahren werden zum Jahresende unser Heimehepaar Birgit und Thomas Schuhmacher die Leitung des Vereinsheimes abgeben.

Zum Jahresende hören wir auf.

Das ist ein harter Schlag, zumal die beiden eine großartige Arbeit gemacht haben. Die Rundumversorgung werden wir wohl Alle vermissen und können nur hoffen, dass sich Leute bereiterklären diesen Posten zu übernehmen. Also hier der Aufruf und unser 1. Vorsitzender Peter Wiese ist da der Ansprechpartner.

Es kommt noch dicker, unser Gewässerwart Helmut Böttger wird sich auf unser Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl stellen. Auch hier trifft es uns hart, denn Helmut hat in den fünf Jahren seiner Amts-zeit den Arbeitsdienst neu organisiert und auf ein solides Fundament gestellt, mit jetzt immerhin über 20 Aktiven. Die Besatzmassnahmen wurden von ihm vorbildlich durchgeführt und im Bereich des Gewäs-serwartes hat er sich auch weitergebildet. Diese Lücke wieder zu schließen wird wohl schwierig werden. Überlegungen den Aufgaben-bereich zwischen Arbeitsdienst und Besatz zu trennen, wäre wohl eine Möglichkeit, um die Suche für Nachfolger ein wenig zu erleichtern. Also wer Interesse hat, sollte sich mit dem Vorstand in Verbindung setzen.

Helmut stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl

Durch die Erhöhung der Portogebühren und was noch viel schlimmer ist, der Wegfall der Infopost, müssen wir über 60 % mehr aufwenden. Somit sehen wir uns gezwungen die Einladung zur Jahreshauptver-sammlung mit den Erlaubnisscheine zu versenden.

Zukünftig werde ich versuchen Euch mit aktuellen Dingen aus dem Vorstand auf dem Laufenden zu halten. Somit seid Ihr immer auf den neusten Stand.

Mit den besten Grüßen von Eurer Karin

Kreismeisterschaften im Meeresangeln 2019


Nachdem wir im letzten Jahr den Kreismeister im Meeresangeln aus unseren Reihen stellen konnten, nahmen auch in diesem Jahr wieder einige Angler an den Veranstaltungen teil.
Am 03. Oktober 2019 starteten am frühen Morgen N. Stochus (amtierender Keismeister), S. Breetzke, S. Ahrens, R. Matzellus, E. Carstens und S. Tiedemann Richtung Laboe. Von hier ging es mit der MS Blauort auf die Ostsee. Mit an Board waren insgesamt 41 Angler aus diversen Vereinen, die dem Kreisverband Steinburg angehören . Geangelt wurde hauptsächlich mit Naturköder. Am Ende des Angeltages hatten wir ein starkes Ergebnis zu verbuchen. Es wurden fast 900 Plattfische und 1 Dorsch gefangen.
Platz 4 ging an S. Breetzke Platz 7 ging an N. Stochus Platz 8 ging an S. Ahrens Platz 9 ging an R. Matzellus
4 Angler aus unseren Reihen unter den Top 10 ein spitzen Ausgang. Ebenso S. Tiedemann und E. Carstens konnten einige gute Plattfische fangen.
Am 13. Oktober 2019 fuhren wir mit folgenden Anglern zum Brandungsangeln Richtung nach Heidkarte in die Buhnen: N. Stochus , S. Ahrens , R. Matzellus S. Breetzke und O. Pawlovski.
Die Wetterprognose machte nicht all zu viel Hoffnung.
Es nahmen insgesamt 20 Angler an der Veranstaltung teil. Leider waren die Ergebnisse des Abends dann wie schon befürchtet.
Nur 5 Angler konnten am Ende Fische zum Messen vorlegen. Insgesamt wurden 8 Plattfische gefangen. Vom SAV Itzehoe konnte nur R. Matzellus 1 Plattfisch ergattern, dieser reichten für den 3 Platz.
Der Kreismeistertitel ging in diesem Jahr verdient nach Kiebitzreihe.
Ein besonderer Dank gilt natürlich den Organisatoren vom Kreisverband Lars to Seeth und Uwe Jacobs sowie allen Sponsoren der Ehrengaben.

Sven Ahrens

Meeresgruppe on Tour

Am 19. Oktober 2019 traf sich die Meeresgruppe zum 2. Brandungsangeln im Jahr 2019.

Es sollte dieses Mal in Richtung Lübecker Bucht gehen. Die Würmer für die 11 angemeldeten Angler (8 Erwachsene vom SAV, 1 Jugendlicher vom SAV und 2 Gäste) wurden von mir bei Kalles Angelshop in Neustadt bestellt.

Wie meistens fuhr ich ein wenig früher los als der Rest. Würmer holen, noch den ein oder anderen Tipp im Angelladen abgreifen, dann weiter, um einen passenden Strand für uns zu finden und diesen auszustecken.

Auf Empfehlung von Kalles Angelshop sollte es nach Bliesdorf gehen. Nachdem wir uns den Strandabschnitt angeschaut und für gut befunden hatten, wurde zügig ausgesteckt. Eine kurze Nachricht mit Standort an alle Teilnehmer geschickt, damit auch jeder den Treffpunkt findet.

Dann gab es erstmal eine kleine Stärkung im Bootshuus. Ein kleines Restaurant mit netter Einrichtung, guter Bewirtung und super Essen.

Ab 14.30 Uhr trudelten nach und nach alle Teilnehmer ein und so konnten wir pünktlich um 15.30 Uhr die Veranstaltung mit Begrüßung und der Ausgabe der Startkarten beginnen.

Angelbeginn war um 16.30 Uhr. Wir hatten einen angenehmen auflandigen Wind und eine gute Brandung. Die Hoffnung auf ein paar schöne Plattfische im Hellen zerschlug sich leider und so mussten wir bis zum Einbruch der Dämmerung warten, bis die ersten Fische ans Band gingen.  Zu unserer Überraschung wurden neben Dorschen und der ein oder anderen Platte, auch zahlreiche Seelachse in guten Größen gefangen.

Nach dem Angelende um 22.30 Uhr trafen wir uns wieder am Parkplatz zur Auswertung der Fänge und Bekanntgabe der besten Angler des Tages. Jeder Teilnehmer konnte mindestens einen maßigen Fisch fangen. Die Neulinge hatten dieses mal die Nase vorn. Sie lieferten starke Ergebnisse ab und sicherten sich verdient die Spitzenplätze. Hierzu nochmals Glückwunsch.

Wir haben noch eine ganze Weile auf dem Parkplatz verbracht und gefachsimpelt, bevor alle die Heimreise antraten.

Es war rundum eine gelungene Veranstaltung. Unser nächstes Angeln findet am 16. November 2019 statt. Wer auch gern mal daran teilnehmen möchte, ist herzlich Willkommen.

Mit freundlichem Gruß Obmann der Meeresgruppe Sven Ahrens

Brandungsangeln

Am 19.10.2019 ist es wieder einmal soweit und die Meeresgruppe veranstaltet ihr Brandungsangeln. Den Treffpunkt und Veranstaltungsort gebe ich Euch 5 Tage vorher bekannt. Interessenten melden sich bitte bei mir unter der E-Mailadresse: svenahrens1984@gmail.com oder Handy: 0176-82005511

In der Hoffnung auf rege Teilnahme verbleibe ich mit anglerischen Grüßen Euer Obmann der Meeresgruppe

Sven Ahrens

SAV Itzehoe verteidigt Titel als Mannschafts-Kreismeister

Am 02.06.2019 fand an den Gewässern des ASV Brokstedt das Kreisverbands-Gemeinschaftsangeln 2019 statt.
Wie bereits 2018 konnte eine Mannschaft des SAV Itzehoe den Titel des Mannschafts Kreismeisters erangeln.
A – Platzziffer 1 – Ole Peters – Kraftwerksgraben, Brokdorf
B – Platzziffer 1 – Oliver Jürgens – Kraftwerksgraben, Brokdorf
C – Platzziffer 4 – Frank Rathkamp – Altenhafener Kanal, St. Margarthen
D – Platzziffer 2 – Marc Pein – Altenhafener Kanal, St. Margarthen
E – Platzziffer 5 – Horst dStendorf –  Hollerwettern, Wewelsfleth
Zudem hat Lukas Bartoszynski als Einzelangler in Sektor C die Platzziffer 5 erangelt.

Das ist doch wieder ein schöner Erfolg für unsere Friedfischmann-schaft und somit wird die Vormachtstellung im Kreis unterstrichen. Nun müssen Alle Ihr Können auf anderen Veranstaltungen unter Beweis stellen. Dazu wünschen wir ein Petri.



Nils Stoschus Kreismeister

Unsere Meeresgruppe hat mit vier Vereinsmitgliedern am Kutterangeln des Kreisverbandes Steinburg teilgenommen. Nils wollte angreifen (siehe Foto)und Alle gingen mit herrlichem Wetter mit Hoffnungen an den Start.

Mit 27 Anglern ging man an Bord und es gab eine beachtliches Gesamter-gebnis mit immerhin 325 Fischen. Die Itzehoer Meeresfischer behielten dabei die Oberhand. Nils Stoschus konnte keiner das Wasser reichen und gewann mit 25 Plattfischen diese Veranstaltung. Aber auch die weitere Platzierungen waren aller Ehren wert. Stefan Breetzke mit 5 Dorschen und 13 Platten auf Platz 4, gefolgt vom KV Vorsitzenden Rüdger Matzellus mit 2 Dorchen und 16 Plattfischen und auf Platz 12 Erwin Carstens mit 2 Dorschen und 8 Platten. Dementsprechend gut war die Stimmung bei den Störstädtern und alle sind sich einig nächstes Jahr greifen wir wieder an. Von dieser Stelle noch einen Glückwunsch an alle Aktiven.

Eure Karin.

Schuppenkarpfen aus der Stör

 

 

 

 

 

 

Christian Reinholz kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Mit einem Schuppenkarpfen von 80 cm und 9,5 kg hat er einen tollen Fisch aus der Stör geangelt. Dafür erst einmal ein Petri. Da sieht man mal wieder das die Stör ein Artenaufkommen hat, auf das wir stolz sein können. Wäre schön, wenn die Anglerschaft in unserem Verein uns solche Fänge mitteilt. So wird unserer Web-Seite auf jeden Fall attraktiver.                                                                 

Eure Karin